TS025 Tapeten aus Klarsichtfolie

ts0265cover
Kling Glöckchen klingelingeling… Trick 17 ist wieder da! Nachdem die Novemberfolge aus Gründen leider ausfallen musste, melden wir uns mit der letzten Folge des Jahres stilecht zurück und präsentieren euch wieder 17 tolle Hacks und Ideen zum Nachmachen. Der Kai hat auch wieder superduper Fotos von einigen Hacks geschossen – es lohnt sich also, auf der Webseite vorbeizuschauen. Viel Spaß mit der neuen Folge und vielen Dank für eure Unterstützung. Habt eine tolle Weihnachtszeit, rutscht fluschtig ins neue Jahr und seid auch im Januar wieder dabei.

PS: Wer noch Weihnachtsgeschenke sucht, dem legen wir unsere Bücher an’s Herz (ja, Ben hat den Text geschrieben). Alle Infos und Möglichkeiten zum Kauf gibt’s hier.

ts025_babybellkerze
Babybell-Kerze von Christof (Quellen 1/2)

Haushalt

Rasierschaumbecher

Idee von @Volker_HL über Twitter

Lichterkettenbügel

Beulenprävention

Technik

Autoschlüsselverstärker

Online-Fotobearbeitung

Sumo Paint
Chrome-App-Verknüpfung aus Episode 014

Bastelbeamer

Material: Lupe (möglichst großer Linsendurchmesser und starke Vergrößerung), Schuhkarton, Heißkleber, Bastelkleber, Bastelmesser, stabile Pappe

Google Cardboard (Bastelanleitung)

Dateipfad kopieren

Küche

Turbogemüse

TS025_08

Ketchupflaschenständer

Newtonsche Flüssigkeit

Sprossenbox

TS025_10

Teigrollentechnik

Parmesanpop

TS025_12

Video zum Hack

Freizeit

Flaschenvasen

TS025_13

Flaschenschneider bei Amazon (kein Affiliate-Link)

Weinflaschenkerzenständer

Kekskörbchen

Lesepfeil

TS025_16

Das Experiment

Batterieladungsschätzung

Methodisch Inkorrekt – Folge 54

8 Gedanken zu „TS025 Tapeten aus Klarsichtfolie

  1. Olaf

    Hallo Ihr zwei – toller Podcast :)
    Flaschenschneiden:
    Glasschneider waagerecht auf einem geraden Holzklotz befestigen. (Die Klotzhöhe bestimmt die Vasenhöhe.)
    Klotz und Flasche nebeneinander auf eine ebene Fläche stellen.
    Klotz gut festhalten und die Flasche am Glasschneider 1x 360° rumdrehen.
    Mit Schneidöl auf dem Glasschneider oder auf der Flasche gehts nochmal so gut (zur Not geht Petroleum).
    Schnitt ca. 2-3 Minuten über einer Kerzenflamme drehend gleichmäßig erhitzen.
    In kaltes Wasser halten – fertig
    Viele Grüße – Olaf

    Antworten
  2. Lars

    Danke für den tollen Podcast. Ich finde, im Gegensatz zu einem meiner Vorredner, dass ihr wissenschaftlich genug seid. Für mich handelt es sich um einen sehr spaßigen Zeitvertreib in dem nette Ideen vorgestellt werden. Und häufig ist mir gar nicht mehr bewusst, was alles ein Life Hack ist. Wie zum Beispiel zu harte Butter mit einem Messer so lange auf dem Teller zu “falten” bis sie schmierbar ist.

    Macht bitte so weiter!

    Antworten
  3. Daniela

    Dieses mal seid ihr wohl leider aum ein langlebiges Internetmeme hereingefallen.
    Der Autoschlüssel war im April 2014 im Skeptics Guide to the Universe Thema. Zum Nachhören, es handelt sich um Folge 457 und es geht etwa bei Minute 57 um die Schlüssel. Evan hat den Test auch mit einer Leiter gemacht und kam dazu dass einzig die Höhe eine Rolle spielt. In einem amerikanischen Physikforum habe ich den Hinweis gefunden auch der Winkel in dem man den Schlüssel hält spiele eine Rolle. Der Kopf aber nicht also könnt ihr auch den Aluhut weglassen.
    Ich habe kein Auto zum testen, aber vielleicht finde ich ja einen netten Autofahrer um einen kontrollierten Versuch zu starten.
    Liebe Grüße
    Daniela

    Antworten
    1. Michael

      Da kann ich nur voll zustimmen! Ich war schon dran, auch diese Referenz rauszusuchen.
      Vielleicht bin ich da einfach schon zu versaut durch SGU, etc. Aber ich würde mir bei solchen Themen durchaus auch etwas mehr Wissenschaftlichkeit wünschen. Gerade auch im Bezug auf die obskuren “Erklärungen”.

      Und wo ich schon dabei bin: Beim Hobbykoch-Podcast geht ja leider die Kommentarfunktion nicht, aber da haben mich die Folgen mit Andi auch etwas erschrocken. Reformhausmitarbeiter haben ja sicher spannende Sachen zu berichten, aber zu Gesundheitsthemen würde ich mir da ehrlich keinen Rat abholen. Ein Blick in die üblichen Reformhauszeitschriften offenbart schon, dass man das höchstens als Informationsquelle für Kochrezepte nehmen kann – auf keinen Fall aber für medizinische Themen. (Dafür taugt nebenbei auch nicht die “Apotheken Umschau”.)
      Die erste Folge habe ich nach 30 Minuten oder so abbrechen müssen, weil ich es nicht mehr aushalten konnte. Um welche Falschinformation es da jetzt konkret ging weiß ich allerdings leider nicht mehr. An die anderen Folgen habe ich mich dann nicht mehr ran getraut.

      Im Rahmen des Trick17 Podcast schlage ich vor, lieber bei den Bastel-/Haushaltsthemen zu bleiben, die sind in der Tat wirklich hilfreich und der Grund, warum ich das höre.

      Antworten
      1. Glanzwurst

        Liebe Daniela, lieber Michael,

        vielen Dank für den Hinweis. Wie ich (Kai) geschildert habe, habe ich diesen Trick einmal ausprobiert, sowohl mit als auch ohne mir den Schlüssel an den Kopf zu halten. Augenscheinlich hat der Trick nur beim an den Kopf Halten funktioniert. Dass der Erfolg mit dem Winkel und/oder der Höhe des Senders zu tun hatte, kann natürlich auch sein.

        Der Forderung nach mehr Wissenschaftlichkeit in unseren Sendungen werden wir sehr wahrscheinlich nicht nachkommen. Der Schwerpunkt bei diesem Podcast liegt im Spass am Basteln und beim Ausprobieren von Lösungsstrategien. Wir weisen so gut wie möglich darauf hin, was wir ausprobiert haben und wo unser Wissen an seine Grenzen stößt. Wir werden hier weder wissenschaftliche Arbeiten anfertigen, noch lange Versuchsreihen starten, um die vorgestellten Tricks zu verifizieren. Wir möchten unsere Hörerinnen und Hörer ermutigen, die Sachen selbst auszuprobieren und sich einzubringen.

        Michaels Rückmeldungen zu den Nahrungsbausteinen nehme ich ohne weitere Anmerkung auf, denn auf “das kann man nicht aushalten” kann ich nicht viel erwidern. Konstruktive Kritik kannst du gerne unter http://nahrungsbausteine.podigee.io/ unterbringen, was sowohl Andi als auch ich absolut begrüßen.

        Viele Grüße,
        Kai

        Antworten
  4. Friederike

    Hallo ihr beiden! Ich habe vor ein paar Wochen solche Vasen aus Flaschen verschenkt und ich habe auch den Trick mit dem Faden verwendet. Allerdings ist es auch nicht reibungslos verlaufen. Bei grünen oder braunen Flaschen ging gar nichts. Bei den durchsichtigen Flaschen war die Erfolgsquote 50/50. Perfekte Schnitte hab sind mir auch nicht gelungen, aber es war okay. Ich würde das aber nicht nochmal machen :D

    Antworten
    1. Glanzwurst

      Hi Friederike,

      da hast du ja Glück und viel Ausdauer gehabt.
      Die Flaschenvasen sind auf jeden Fall eine witzige Sache, die man mit der nötigen Vorsicht mal basteln sollte. Am besten mit Plastikflaschen ;)

      Viele Grüße,
      Kai

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *